Fandom

Filmwiki

Armer Hansi

Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Filmdaten
OriginaltitelArmer Hansi
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Erscheinungsjahr1943
Länge17 Minuten
Stab
RegieGerhard Fieber
ProduktionDeutsche Zeichenfilm GmbH
MusikOskar Sala

Armer Hansi ist ein deutscher Cartoon aus dem Jahr 1943. Der Film wurde mit dem Farbsystem Agfacolor produziert. Regie führte Gerhard Fieber.

Handlung

Der Kanarienvogel Hansi lebt seit langer Zeit im Vogelkäfig und sehnt sich nach der Freiheit. Schließlich beschließt er aus Liebe zu einem weiblichen Vogel seinem Gefängnis auszubrechen. Schließlich erkundet er die Welt und trifft dort auf zahlreiche Gefahren wie einem Drachen und eine Katze die sein Leben bedroht. Des Weiteren zeigen sich andere Vögel von ihrer unfreundlichen Seite und vertreiben ihn, wo es nur geht.

Er kehrt schließlich nach Hause zurück und trifft dort auf einen weiblichen Kanarienvogel, mit dem er von nun an glücklich ist.

Hintergrundinformationen

Der Cartoon wurde mit einem gewaltigen Aufwand produziert, da er innerhalb von kürzester Zeit den Vorsprung der amerikanischen Trickfilmtechnik einholen sollte. Hierfür wurden fünf Ateliers gebildnet, bei dem jedes Atelier intensiv an der Verwirklichung des Filmes arbeitete. Die Zeichner waren bezahlte Polen, Franzosen und Exilrussen.

Allerdings wurde der damalige Leiter Dr. Kruse zum Militärdienst einberufen und so wurde er durch Frank Leberecht ersetzt der fortan die künstlerische Leitung übernahm.

Insgesamt wurde der Film innerhalb von zwei Jahren produziert. Der Cartoon war ein Meilenstein in der Cartoongeschichte da in diesem Cartoon erstmals elektronische Musik verwendet wurde und die Bilder neue Maßstäbe setzen konnten. Die Musik stammt von Oskar Sala der später mit dem Film Die Vögel von Alfred Hitchock für das Thema Filmmusik berühmt wurde. [1]

Siehe auch

Weblinks

Referenzen

  1. http://www.cyranos.ch/animat-d.htm

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki