FANDOM


Beppo Brem (* 11. März 1906 in München; † 5. September 1990 ebenda) war ein bayrischer Volkschauspieler, der vor allem durch seine Körpergröße und seine komischen Rollen in zahlreichen Heimatfilmen einem breiten Publikum bekannt wurde. Seine Paraderolle wurde meistens als „Bayerisches Urviech“ und Vorzeige-Dorfdepp bezeichnet, dennoch konnte er sich auch als ernstzunehmender Schauspieler in zahlreichen Filmen behaupten.

Lebenslauf

Beppo Brem wurde am 11. März 1906 in München geboren. Sein Vater war Bierbrauer der im Müncher Bezirk Schwabing lebte. Seine Liebe zum Theater begann als er Bühnenschreiner bei den Münchner Kammerspielen. Er begann seine Karriere als Theaterschauspieler in Statistenrollen. Ab 1925 nahm er Schauspielunterricht und erhielt 2 Jahre später in einem Bauerntheater in Bad Reichenhall sein erstes Engagement. Es folgten Gastspiele in Regensburg, Ulm, Berlin und München, wo er in Stücken wie Don Karlos und Carl Zuckmayers Schinderhannes auftrat.

In dem Film Die verkaufte Braut verkörperte er erstmals die Rolle des einfachen Bauernburschen. Im gleichen Jahr heiratete er die die ehemalige Soubrette Marga Wening, mit der er bis zu seinem Tod verheiratet war. Ihr Sohn Rudolf Waldemar Brem ergriff wie sein Vater ebenfalls den Schauspielerberuf. Im Jahr 1933 folgte ein Kurzfilm mit dem Titel Arbeitslos. Ein Schicksal von Millionen der von dem Erwerbslosen Tagesheim Maffei produziert wurde. Regie führte damals Willy Zielke. Es folgten zahlreiche Auftritte NS-Propagandafilmen wie Der Tunnel, Unternehmen Michael (1937), Stoßtrupp 1917 (1934) und Stukas (1941).

Allerdings blieben dem Publikum vor allem seine komischen Rollen der 1940er Jahre im Gedächtnis. Beispiele hierfür sind Filme wie Das sündige Dorf (1940), Quax, der Bruchpilot (1941), Kohlhiesels Töchter (1943) und Die falsche Braut (1944). In einigen dieser Filme trat er zusammen mit seinem guten Freund Joe Stöckel auf.

In den 1950er Jahren war seine urtypische Rolle als Bauernbursche oder Dorfdepp eine gefragte Rolle, die ihm zahlreiche Angebote verschaffte. Klamotten wie Die fidele Tankstelle aus dem Jahr 1950 oder Zwei Bayern im Harem aus dem Jahr 1957 gehörten zu seinen Standardrollen. Hin und wieder war er auch in ernsteren Rollen wie des Boxers in Fanfaren der Liebe oder die Rolle des Hauptmann Pfundtmayer Des Teufels General zu sehen.

Am 3. November 1956 feierte der erste deutsche Fernsehwerbespot seine Premiere. Der Werbespot der für Persil warb, zeigt ihn und Liesl Karlstadt beim Mittagessen. Hierbei passiert ihm ein Mißgeschick, dass er vergnügt kommentiert.

In den 1960er Jahren war er in den Lausbubengeschichten nach Ludwig Thoma an der Seite von Hansi Kraus zu sehen. Schließlich begann er verstärkt für das Fernsehen zu arbeiten und übernahm von 1961 - 1981 die Rolle des Kriminalinspektors Franz Josef Wanningers in der Serie Die seltsamen Methoden des Franz Josef Wanninger. Ihm zur Seite standen die Schauspieler Maxl Graf und Fritz Straßner. Die Serie erhielt Kultstatus.

Da sich der Geschmack des Publikums drastisch veränderte begann er auch in den sogenannten Lederhosenfilmen mitzuspielen. Dabei war in Filmen wie Das Go-Go-Girl vom Blow Up oder Pudelnackt in Oberbayern zu sehen.

Beppo Brem kehrte teilweise auch wieder zum Theater zurück und gehörte unter anderem zum Chiemgauer Volkstheater. Daneben war er auch in zahlreichen Stücken des Komödienstadels zu sehn. Daneben war er häufig in der Serie Königlich Bayerisches Amtsgericht zu sehen.

1987 war er an der Seite von Helmut Fischer in dem Film Hexenschuß zu sehen, der Film wird häufig auch als Glanzlicht seiner Karriere bezeichnet. Seine letzte Rolle war der Fernsehfilm Auf dem Abstellgleis (1989) mit Erni Singerl und Toni Berger. Dieser Film war ein Geschenk des Bayrischen Rundfunks an einem seiner bedeutendsten Schauspieler.

Kurz darauf später verstarb Beppo Brem an den Folgen eines Bronchialkarzinoms. Hin und wieder verwendete er das Pseudonym Beppo Brehm.

Filmografie (Auswahl)

Fernsehserien

Weblinks

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki