Fandom

Filmwiki

Cabazon Dinosaurs

Diskussion1 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Cabazon Dinosaurs eine Roadsideattraktion in Cabazon (Kalifornien), die vom Norden der Interstate 10 gesehen werden kann.

Die Attraktion

Die Attraktion besteht aus zwei Larger-than-life-Sized Gebäuden. Das erste Gebäude wurde einem Apatosaurus nachgebildet. Dieses Gebäude erhielt den Namen Dinny the Dinosaur. Das zweite Gebäude wurde einem Tyrannosaurus Rex nachgebildet und erhielt dem Namen Mr. Rex.

In den Dinos befindet sich ein Naturkundemuseum, dass sich mit dem Thema Kreationismus beschäftigt.

Historie der Attraktion

Claude K. Bell (1897–1988) plante in den 1960er Jahren die Attraktion um für sein Wheel Inn Restaurant Werbung zu machen. Im Jahr 1964 wurde der Bau von Dinny begonnen. Die Baukosten beliefen sich auf 300.000 US-Dollar. Die Idee das der Dinosaurier nachts Feuer speien soll, wurde wieder verworfen.

Im Jahr 1981 wurde schließlich der Bau von Mr. Rex begonnen. Zur Konstruktion eines übergroßen Mammuts kam es schließlich nicht mehr, da Bell zuvor im Jahr 1988 verstarb.

Die Attraktion als Filmkulisse

Die Attraktion wurde erstmals als Filmkulisse in Vanilleeis und Pettingcoats aus dem Jahr 1976 verwendet. Auch Wim Wenders Paris, Texas aus dem Jahr 1984 verwendete die Attraktion als Filmkulisse. Nur ein Jahr später folgte der Film Pee-wees irre Abenteuer von Regisseur Tim Burton.

Den jungen Nintendo-Fans des Jahres 1989 war die Attraktion auf Grund des Films Joy Stick Heroes ein Begriff, da diese Attraktion für Jimmy Woods die Hauptfigur des Films der Inbegriff von Kalifornien war.

Im Jahr 2003 wurde die Attraktion im Film Grand Theft Parsons verwendet.

Daneben wurden dort zahlreiche Musikvideos wie z.B. Everybody Wants to Rule the World von Tears for Fears oder Brad Paisley's Welcome to the Future dort gedreht.

Weblinks

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki