Fandom

Filmwiki

Clara Morgane

Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Clara Morgane 1.jpg

Clara Morgane (2007)

Clara Morgane (* 25. Januar 1981 in Marseille als Emmanuelle Aurélie Munos) ist eine französische Sängerin und ehemalige Pornodarstellerin.

Biografie

Ihre Karriere begann sie im Alter von zwölf Jahren als Model bei einer Agentur. Bei einer Erotikmesse in Paris wurde sie mit 19 auf die Pornografie aufmerksam und begann, sich damit auseinanderzusetzen. Für eine Pornodarstellerin ungewöhnlich ist, dass sie eine Zeit lang nur mit einem Partner, nämlich ihrem Freund Greg Centauro, zu sehen war. Seit September 2001 ist sie Moderatorin des Journal du hard, das auf Canal+ im französischen Pay-TV zu sehen ist. Außerdem schreibt sie für einige französische Zeitungen und Magazine Sex-Ratgeber sowohl für Teenager als auch für Erwachsene. In Frankreich tritt sie häufig im staatlichen Fernsehen auf. Für viele gilt sie als eine familienfreundliche, gesellschaftlich akzeptierte Repräsentantin von Pornografie. Im Jahr 2003 schrieb sie ihre Autobiografie Sex Star.

2006 trat sie in einem Remix des Trance-Titels Beautiful Things von Andain auf, produziert von Tiësto. Ihre erste Single J'aime – entstanden in Zusammenarbeit mit Lord Kossity – wurde im März 2007 veröffentlicht, das dazugehörige Album DéCLARAtions ist seit August 2007 in Deutschland erhältlich. Der Musikstil des Albums lässt sich als Mischung aus Hip-Hop, Funk und R&B beschreiben, die Texte hat sie selber geschrieben.

Filmografie

  • 2001: La Collectionneuse
  • 2001: Les Dessous de Clara Morgane
  • 2001: Max 2
  • 2001: Projet X
  • 2002: Bilder der Lust (La Dernière fille)
  • 2002: Clara Morgane - Der Unzucht angeklagt (La Cambrioleuse)
  • 2002: Her mit den kleinen Französinnen, aber sofort (Le Journal de Pauline)
  • 2002: La Candidate
  • 2002: Luxure
  • 2002: Zügellose Spiele (Perverse Léa)
  • 2003: Begierde im Visier (Manuela ou L'impossible plaisir)
  • 2003: La Sulfureuse
  • 2003: Snowboarder
  • 2003: Im Labyrinth der Lust (Laure ou Une sensuelle rencontre)

Diskografie

Album

  • 2007: DéCLARAtions
  • 2010: Nuits Blanches

Singles

  • 2007: J'aime (Duett mit Lord Kossity)
  • 2007: Sexy Girl
  • 2008: Andy

Auszeichnungen

  • 2001: Hot d’Or als Meilleure Starlette Française / Best French New Starlet

Literatur

Weblinks

Commons Commons: Clara Morgane– Medien zum Thema
Fairytale kdmconfig.png Profil: Morgane, Clara
Platzhalter.png
Namen Munos, Emmanuelle Aurélie (Geburtsname)
Beruf französische Pornodarstellerin, Moderatorin, Sängerin und Autorin
Persönliche Daten
Geburtsdatum 25. Januar 1981
Geburtsort Marseille






gv:Clara Morgane


Dieser Artikel wurde aus der Wikipedia incl. aller Versionen importiert.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki