Fandom

Filmwiki

Das güldene Bäumchen

Diskussion0 Teilen
Filmdaten
Deutscher TitelDas güldene Bäumchen
ProduktionslandDeutschland
Erscheinungsjahr1940
AltersfreigabeFSK Vorbehaltsfilm
Stab
RegieHeinz Tischmeyer
ProduktionHubert Schonger

Das güldene Bäumchen ist ein deutscher antisemitischer Cartoon aus dem Jahr 1940. Der Film basiert auf dem Gedicht „Vom Bäumlein, das andere Blätter hat gewollt“ von Friedrich Rückert. Regie führte Heinz Tischmeyer.[1]

Handlung

Ein Nadelbaum träumt davon andere Blätter zu besitzen. Dieser Wunsch wird ihm erfüllt, er besitzt nun goldene Blätter. Eines Abend werden ihm diese allerdings von einem Juden gestohlen.

Darstellung des Judens

Der Jude wird in diesem Cartoon als hinterhältiger und gemeiner Dieb in der Nacht vorgestellt. Er lächelt hämisch in Richtung des Publikums und freut sich diabolisch über seinen Raubzug. Seine Nase ist für die Darstellung des Judens in die Länge gezogen. Der Bart ist weiteres markantes Merkmal des Judens. Außerdem spricht die Erzählerin in diesem Cartoon davon, wie schändlich diese Tat einzustufen sei.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Rolf Giesen, Konstantin von Reden-Lütcken, Michael Schmetz, Nicole Stangl - Animation in der Region Berlin-Brandenburg S. 10 - Zugriff: 2011-02-24

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki