FANDOM


Filmdaten
Deutscher TitelDie Jungfrau und das Ungeheuer
ProduktionslandTschechoslowakei
Erscheinungsjahr1978
Länge90 Minuten
Stab
RegieJuraj Herz
Besetzung

Die Jungfrau und das Ungeheuer ist ein tschechoslowakischer Märchenfilm aus dem Jahr 1978. Regie führte Juraj Herz. Die Geschichte basierte auf dem populären Märchen Die Schöne und das Tier aus der Märchensammlung von Gabrielle-Suzanne de Villeneuve.

Handlung

Ein reicher Kaufmann möchte seine Töchter mit zwei Kaufmännern verheiraten. Aus diesem Grund hat er zusammen mit seinen zukünftigen Schwiegersöhnen sein ganzes Geld in ein gefährliches Geschäft gesteckt. Leider wird kurz darauf seine Fuhre angegriffen, die Gewinne aus diesem Geschäft gehen verloren. Des Weiteren werden er und seine zukünftigen Schwiegersöhne mittellos.

Also veräußert er seinen gesamten Besitz. In einem verzauberten Schloß verkauft der mittellose Kaufmann auch das Bildnis seiner ehemaligen Ehefrau an einen Unbekannten. Als er für seine jüngste Tochter Julia eine Rose aus dem Schloß stehlen möchte, wird er von einem Ungeheuer angegriffen. Dieses lässt ihn die Wahl zwischen Tod und Leben und lässt ihn gehen. Entweder muss er zum Ungeheuer zurückkehren oder eine seiner Töchter muss freiwillig zu ihm gehen.

Schließlich entschließt sich Julia gegen den Willen ihres Vater dazu zum Schloß zu reiten. Sie wohnt fortan einsam im Schloß und wird abends von einer sanften Stimme begleitet. Sie würde ihn gerne sehen, doch das Ungeheuer möchte sein Gesicht nicht zeigen.

Das Ungeheuer wird von einer düsteren Stimme regiert, die ihn zwingen möchte Julia zu töten bevor er wieder ein Mensch werden kann. Doch er kämpft gegen seine tierischen Instinkte an und tötet lieber einige Rehe im Wald.

Eines Abends bittet Julia ihn darum sich zu zeigen, doch er kann sich immer noch nicht zeigen. Stattdessen bittet sie ihn darum mit ihr ein Glas Wein zu trinken. Aus seinen Vogelklauen werden schließlich menschliche Hände. In ihm stirbt das Tier langsam aber sicher ab. Später erzählt er ihr von der Hochzeit ihrer Schwestern mit einigen verarmten Adelsleuten. Sie kann durch eine Zaubertür auch die Feierlichkeiten der Hochzeit sehen, aber mit niemanden sprechen. Traurig kehrt sie zurück in ihr goldenes Gefängnis.

Nachdem sie ihn erblicken konnte lässt er sie gehen und sie kehrt nach zu Hause zurück. Dort sieht sie wie ihr Vater von ihren Schwestern und dessen Ehemänner ausgenommen wird. Das Ungeheuer kann sich nicht mehr ernähren und liegt im Sterben. Er ruft nach ihr und folgt seinem Ruf. Im Schloß entdeckt sie nur seine Leiche und setzt auf ihre Kraft der Liebe um ihn wiederbeleben zu können. Es gelingt und aus dem Tier wird ein Mensch.

Weblinks

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki