Fandom

Filmwiki

Edgar Ott

Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Edgar Ott (* 2. Juli 1929 in Berlin-Dahlem; † 13. Februar 1994 in Berlin) war ein deutscher Schauspieler, Hörspielsprecher und Synchronsprecher.

Leben

Edgar Otts schauspielerische Laufbahn begann am Berliner Hebbel-Theater, wo er auch die Schauspielschule besuchte, und an der Tribüne. Von Beginn der 1950er Jahre an gehörte er mehr als 30 Jahre zu den Chargendarstellern der Staatlichen Schauspielbühnen Berlin. Ab 1973 spielte Ott in 40 Folgen der ARD-Krimiserie Kommissariat 9 eine der Hauptrollen.

Bekannt wurde während der Zeit seiner Berufstätigkeit vor allem seine Stimme, die fast jeder kennt. Im Synchronstudio versah Ott nicht nur bekannte ausländische Kollegen wie Telly Savalas (als Kojak in Einsatz in Manhattan), Bill Cosby (Tennis, Schläger und Kanonen) und Gordon Jackson (Das Haus am Eaton Place und Die Profis) mit seiner deutschen Stimme, sondern auch beliebte Zeichentrickfiguren. Seine Stimme ist in zahlreichen Walt-Disney-Filmen zu hören. Als Balu, der Bär, sang er in dem Film Das Dschungelbuch den Song Probier’s mal mit Gemütlichkeit. Er sang und sprach auch den Herzensbrecher Thomas O’Malley in Aristocats (1970) und Little John in Robin Hood (1973), den Professor Rattenzahn in Basil, der große Mäusedetektiv (1986) oder den Meereskönig Triton in Arielle, die Meerjungfrau (1989).

Eine seiner bekanntesten Hörspielrollen war die des Benjamin Blümchen, die er von 1977 bis zu seinem Tod spielte. Auch in einigen Benjamin-Blümchen-Trickfilmen sprach er die Rolle.

In drei Filmen der Asterix-Reihe sprach er die Figur des Obelix. Außerdem lieh er dem Krümelmonster in der Sesamstraße und Bongo Bärentatze aus der Hörspielreihe Xanti seine Stimme. Ott sprach u. a. auch Lino Ventura in Das Verhör, Lloyd Bridges in Hot Shots, Bud Spencer in Heute ich… morgen Du! sowie Sidney James in mehreren Filmen der Carry-on-Reihe, bei deren Synchronisation er auch einige Male Regie führte.

Edgar Ott verstarb 1994 im Alter von 64 Jahren an einem Herzinfarkt. Seine letzte Ruhe fand er auf dem Friedhof der St.-Severin-Kirche in Keitum. Mehrere seiner Rollen (u. a. das Familienoberhaupt Earl in der Serie Die Dinos) werden seitdem von Jürgen Kluckert gesprochen; eine Ausnahme bildet hierbei die Rolle des Tiger aus der Film- und Fernsehreihe Feivel, der Mauswanderer, die nach Otts Tod in den direkt auf Video veröffentlichten Filmfortsetzungen Feivel der Mauswanderer – Der Schatz von Manhattan und Feivel der Mauswanderer – Das Ungeheuer von Manhattan von anderen Sprechern synchronisiert wurde.

Filmografie

Synchronisation

Weblinks

Fairytale kdmconfig.png Profil: Ott, Edgar
Beruf deutscher Schauspieler und Synchronsprecher
Persönliche Daten
Geburtsdatum 2. Juli 1929
Geburtsort Berlin-Dahlem
Sterbedatum 13. Februar 1994
Sterbeort Berlin


Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki