Fandom

Filmwiki

Euregionales Jugendfilmfestival

Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Das 1. Euregionale Jugendfilmfestival fand am 4. Dezember 2009 in Aachen unter der Schirmherrschaft des nordrhein-westfälischen Ministers für Generationen, Familie, Frauen und Integration Armin Laschet statt.[1] Junge Filmamateure zwischen 14 und 20 Jahren waren dazu aufgerufen, sich filmisch mit dem Begriff „Heimat“ auseinander zu setzen. Gesucht wurden Ideen, Bilder, Geschichten oder Collagen, die sich mit Fragen zu Identität, Wurzeln, Lebensraum oder Zusammenleben beschäftigen.[2]

Neben der Aachener Schauspielerin Jasmin Schwiers, waren der Dokumentarfilmer Bernd Mosblech, der Aachener Filmkritiker Günter Jekubzik, der Produzent Tom Meffert, Hay Joosten vom Huis vor de Kunsten aus Roermond, Kim Ruiffs, Filmwissenschaftlerin aus den Niederlanden und der belgische Regisseur Jeremy Hamers beteiligt.[1]

Aus den 30 eingereichten Kurzfilmen zwischen zwei und 15 Minuten wurde in der Jurysitzung am 23. November 2009 im SPACE des Ludwig Forums die Nominierten in vier Kategorien bekanntgegeben.

Die Fortführung des Festivals über das Jahr 2009 hinaus ist noch nicht gesichert. Die Veranstalter haben angekündigt, dass sie sich darum bemühen werden.


Verleihung 2009

  • Dokumentarfilm:
  • Rumlaufen in BurscheidGewinner
  • Pizza International
  • Liebeslieder
  • Musikvideo:
  • Wenn ein Engel dich liebt
  • Amok ImpulsGewinner
  • Auf der Reeperbahn tags um halb eins...
  • Spielfilm/Fiktion
  • Heile Welt
  • Fremde HeimlichkeitGewinner
  • Der Weltfahrer
  • Trickfilm
  • Die neue HeimatGewinner

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Presseinformationen als pdf des Veranstalters. Abgerufen am 8. Dezember 2009
  2. Webseite auf Chudoscnik Sunergia, Belgien. Abgerufen am 8. Dezember 2009

Dieser Artikel wurde aus der Wikipedia incl. aller Versionen importiert.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki