FANDOM


Folsom Fair 2006 - François Sagat

François Sagat bei der Folsom Street Fair 2006

François Sagat (* 5. Juni 1979 in Cognac, Charente) ist ein französisches Model und Pornodarsteller, der vorwiegend in schwulen und bisexuellen Pornofilmen mitgewirkt hat.

Leben

Sagat wurde 1979 in Cognac im Département Charente im Südwesten Frankreichs geboren. Sein Vater ist slowakisch-libanesischer Abstammung, seine Mutter kommt aus dem Libanon. Nach seiner Schulzeit zog er mit 18 Jahren nach Paris, da er hoffte, dort Arbeit in der Modeindustrie zu finden.[1] Seit seiner frühen Kindheit war Sagat von Mode fasziniert und ein passionierter Zeichner. Nachdem er jedoch für zwei Jahre an der Universität Mode studiert und kurzzeitig, wie er es nennt als „Hilfssklave“, in verschiedenen Modehäusern gearbeitet hatte, gab er den Beruf auf. Er ist der Meinung, dass ihm nicht die Möglichkeiten geboten wurden, die er verdient hätte, und gibt an, dass es ihn sogar Geld gekostet hätte, in der Modeindustrie zu arbeiten, da er oft nicht für seine Arbeit bezahlt worden sei.[2]

Im Alter von etwa 21 Jahren begann Sagat sich für die Arbeit in der Pornoindustrie zu interessieren. Er arbeitete für mehrere französische Firmen als Fotomodell, gab die Arbeit vor der Kamera jedoch wieder auf, da er sich schlecht behandelt fühlte.[1]

Als er 25 Jahre alt war, wurde er von dem französischen Pornographiestudio Citébeur in einem schwulen Internet-Chat angesprochen. Er nahm das Angebot an und spielte bereits wenige Wochen später in seinem ersten Pornofilm mit. Da der Film sehr erfolgreich war, beschloss Sagat, sich um eine Vollzeitbeschäftigung in der Pornoindustrie zu bemühen. Sechs Monate später wurde er eingeladen, in die USA überzusiedeln. Sein dort gedrehter Pornofilm war Arabesque.[1]

In den USA wurde Sagat schnell wegen seiner auffälligen Kopftätowierung bekannt. In einem Interview gab er dazu an, dass er das Gefühl hatte, dass sein Kopf wegen des seit einigen Jahren zunehmend ausgehenden Haars unförmig wirkte. Daher entschied er sich zu einer Tätowierung, die ein symmetrischeres Aussehen erzeugen soll.[3][4] Als weitere, ebenso auffällige Tätowierung trägt er auf dem Rücken eine Kombination von Sichelmond und Stern, die an die Flaggen der Türkei und Tunesiens erinnert. Er gibt dazu an, dass er arabische Männer liebt und mit der Tätowierung seine Bewunderung und seinen Respekt für die Menschen und die Kultur der arabischen Länder zum Ausdruck bringen möchte.[3]

Als Pornodarsteller wirkte er auch in BDSM-Filmen mit. Obwohl er hauptsächlich als Darsteller in schwulen Produktionen bekannt ist, drehte er 2007 in Gay Arab Club seine erste bisexuelle Szene. Im selben Jahr wurde er in sechs Kategorien nominiert und gewann den GayVN Award als bester Neueinsteiger.[5] Er drehte verschiedene Pornofilme mit dem US-amerikanischen Unternehmen Raging Stallion, bevor er einen Exklusiv-Vertrag mit Titan Media unterzeichnete.

Vom Künstlerduo Pierre et Gilles wurde Sagat auf dem Bild Les temps modernes (2008) porträtiert.

Eine Zeit lang hatte er eine Beziehung mit dem europäischen Pornodarsteller Francesco D'Macho.[6]

Filmografie (Auswahl)

Pornographische Filme

  • Titan Media
    • Breakers (2007)
    • Folsom Filth (2007)
    • Breathless (2007)
    • SPY Quest 3 (2007)
    • H2O (2007)
    • Shacked Up (2007)
    • Folsom Leather (2007)
    • Stretch (2007)
    • Funhouse (2008)
  • Raging Stallion
    • Hole Sweet Hole (2005)
    • Knight After Night (2005)
    • Hard As Wood (2005)
    • MANIFESTO (2005)
    • Arabesque (2006)
    • Tough As Nails (2006)
    • Escape From San Francisco (2006)
    • Centurion Muscle II - Alpha (2006)
    • Fistpack 7: Twist My Arm (2006)
    • Manhattan (2006)
    • Bedroom Eyes (2006)
  • Citébeur
    • Univers Black – Matos de blackoss (2005)
    • Wesh Cousin 5 – Relax man (2005)
    • Wesh Cousin 6 – Cho bouillants (2005)
    • Wesh Cousin 7 – C'est d'la balle (2006)

Weitere Filme

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 Rob Evers: François Sagat: The Man Behind the Mask Part 1. Beautiful Mag, 21. Juli 2006, abgerufen am 15. März 2009 (vorlage:iso 639-1 zu langform).
  2. Rob Evers: François Sagat: The Man Behind the Mask Part 3. Beautiful Mag, 21. Juli 2006, abgerufen am 15. März 2009 (vorlage:iso 639-1 zu langform).
  3. 3,0 3,1 Rob Evers: François Sagat: The Man Behind the Mask Part 2. Beautiful Mag, 21. Juli 2006, abgerufen am 15. März 2009 (vorlage:iso 639-1 zu langform).
  4. Mikey: Starr Profile: Francois Sagat. Starrfucker, 7. September 2007, abgerufen am 15. März 2009 (vorlage:iso 639-1 zu langform).
  5. GayVN Awards
  6. James Payne: Only The Very Best Of Francois Sagat. Fleshbot, 13. August 2007, abgerufen am 15. März 2009 (vorlage:iso 639-1 zu langform).

Weblinks

Commons-logo Commons: François Sagat– Medien zum Thema
Fairytale kdmconfig Profil: Sagat, François
Platzhalter
Beruf französisches Model und Pornodarsteller
Persönliche Daten
Geburtsdatum 5. Juni 1979
Geburtsort Cognac, Département Charente



Dieser Artikel wurde aus der Wikipedia incl. aller Versionen importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki