FANDOM


Das Gandeon ist ein im Jahre 1914 gegründetes Kino in der Kurstadt Bad Gandersheim im Landkreis Northeim in Südniedersachsen. Das Kino besitzt einen Hauptsaal und einen kleinen Saal "Gandönchen", mit ca. 10 Plätzen, in welchem parallel zum Hauptsaal Filme gezeigt werden können.

Betreiber ist der Kino-Verein "Gandeon e.V"

Geschichte

Am 10.12.2003 eröffneten die "Residenz-Lichtspiele", das jahrelang leerstehende Kino, mit einer Eröffnungsgala neu, Betreiber war Peter Genersch. Bereits im Juni 2004 gab Genersch jedoch das Kino wieder auf.

Am 24.06.2005 hieß es „Vorhang auf“ im Kino in Bad Gandersheim. Die ehemaligen „Residenzlichtspiele“ in der Marienstraße werden jetzt betrieben vom Kinoverein Gandeon e.V. unter dem neuen Namen.

Gandeon e.V. ist ein rechtsfähiger und gemeinnütziger Verein, der sich zum Ziel gesetzt hat, das cineastische Kleinod in der Marienstraße wieder mit Leben zu erfüllen. Gründungstag war der 01.12.2004. Kino „Gandeon“ zeigt aktuelle Filme in alten Räumen mit neuem Sound. Der Charme der 50 / 60er Jahre, der Blütezeit der Kinos, wird erlebbar.

Die Erfahrungen in Bad Gandersheim und anderen kleineren Städten haben gezeigt, dass sich in der heutigen Zeit „ein Kino in der Provinz“ nur über einen Förderverein, der vom ehrenamtlichem Engagement seiner Mitglieder lebt, erfolgreich und dauerhaft betreiben lässt. Deshalb ist auch die Stadt Bad Gandersheim Mitglied bei Gandeon e.V. und unterstützt so den Verein.

Der Kinostart im Sommer 2005 war außerordentlich erfolgreich: mit zunehmendem Bekanntheitsgrad des Kinos und seines Programms steigen die Besucherzahlen. Alle Filme konnten gewinnbringend gezeigt werden.

Die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 (WM) in Deutschland und auch die WM 2010 wurden live auf mehreren Leinwänden im Gandeon übertragen.

Das Gandeon wird vom Verein sehr persönlich geführt. Bevor der Film beginnt, wird man vom Filmvorführer mit einigen Erläuterungen begrüßt, danach startet der Film nach dem Kinogong, ganz ohne Werbung (nur Filmtrailer). Im Foyer des Kinos wurde hinter einer Jalousie eine weitere Leinwand installiert, um auch einen zweiten Film vorführen zu können. (Die Verleiher verlangen oft mehrwöchige Vorführungen für ihre Filme, weshalb dann kein Platz für weitere wäre.) Dieser "Kinosaal" wird liebevoll "Gandönchen" genannt und bietet Platz für ca. 10 Stühle. Zum Filmstart von Harry Potter wurde das Gandeon im Juli 2011 auf 3D-Technik umgerüstet.

Kinodaten

Vorlage:Nur Liste 1914 Gründung des "Residenz-Theaters" in Bad Gandersheim, Marienstraße

1920 "Residenz-Theater", Spielzeit Sonntag und Feiertage, 300 Plätze, Inhaber: Bernhard Thaler

1925-1934 "Residenz-Theater", Spielzeit sonntags, 300 Plätze, Inhaber: Gustav Blötz

1937 "Residenz-Theater", Spielzeit 3-4 Tage die Woche, 250 Plätze, Inhaber: August Geßner

1940-1953 "Residenz-Theater", Spielzeit 3-4 Tage die Woche, 250 Plätze, Inhaber: Frau Marie-Luise Flamm

1949 Umbenennung in "Residenz-Lichtspiele", Spielzeit jeden Tag, 400 Plätze, Inhaber: Marie-Luise Flamm mit 8V., tön. Dia

1955 "Residenz-Lichtspiele", Spielzeit jeden Tag, 368 Plätze, Inhaber: Ernst Kiene jun., Geschäftsführer: Rudolf Fischer, 11 V., tön. Dia, App. AEG, Vst. Philips Type „K", Bühne 5,5x3,2x4,3m

1956 "Residenz-Lichtspiele", Erg: Bildsyst. Breitwand, CinemaScope

1957 "Residenz-Lichtspiele", Inhaber: Ernst Kiehne jun.,, Best: teilw. gepolstert, 12 V., App: AEG u. Bauer, Verst: Philips, Lautspr: Philips, Bild- u. Tonsyst: Br. CS, O.

1958 "Residenz-Lichtspiele", Inhaber: Ernst Kiehne jun., teilw. gepolstert, 12 V., App: AEG u. Bauer, Verst; Philips, Lautspr: Philips, O.

1960-1971 "Residenz-Lichtspiele", Spielzeit jeden Tag, Plätze: 368, Inhaber: Walter Porschke, Best: Löffler, Flach- und Hochpolster, 12 V., 2 Spätvorst., App: Bauer/Euro M, Verst: Philips, Lautspr: Philips, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.Verh: 1:2,35

1961 "Residenz-Lichtspiele", Inhaber: Walter Porschke, Best: Löffler, Flach- und Hochpolster, 12 V., App: Bauer/Euro M, Lichtquelle: Reinkohle, Becklicht, Verst: Philips, Lautspr: Philips, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL

1996 "Residenz Lichtspiele", 45 m2/170 Plätze

2005 Wiedereröffnung des Kinos durch neu gegründeten Verein unter dem neuen Namen "Gandeon"

2011 "Kino Gandeon", Inhaber: Kino-Verein Gandeon, Umstellung auf neue 3D-Technik

Weblinks

Info Sign Dieser Artikel stammt aus der Wikipedia und wurde incl. aller Versionen importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki