Fandom

Filmwiki

Howard Morris

Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Howard „Howie" Morris (* 4. September 1919 in New York City, New York; † 22. Mai 2005 in Hollywood, Los Angeles, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Komiker in Film und Fernsehen.

Leben

Seine Karriere begann, als Morris Carl Reiner in einem Radio-Workshop traf. Sie waren gemeinsam in der Truppenbetreuung, wo sie während des Zweiten Weltkrieges Hamlet und Macbeth für Maurice Evans aufführten. Ironischerweise war Howard Carl Reiners Sergeant, während Reiner dies spielte. Anschließend führten sie gemeinsam das Bühnenmusical Call Me Mister auf.

Sie kamen in Sid Caesars Autoren-Team in seine klassischen Sketch-Shows in den 1950er Jahren. Nach seinen erfolgreichen Arbeiten in der Zweiten Reihe strebte Morris nach seiner eigenen Identität und versuchte sich als Schauspieler, Regisseur und Sprecher.

Seit den frühen 1960ern war er ein Teil des Sprecherteams der Hanna-Barbera Produktionen. Er sprach hunderte von Stimmen für die Feuersteins, Die Jetsons, Sabrina – Total Verhext!, Garfield und seine Freunde und andere bekannte Zeichentrickserien, die er in verschiedenen Umsetzungen der Comicbücher spielte. Außerdem sprach er Atom Ant.

Er zeigte sein Talent in einigen Komödienfilmen, zum Beispiel Sexy! (1962) mit Kim Novak, Der verrückte Professor (1963) und Das Mondkalb (1966), beide mit Jerry Lewis, Mel Brooks Höhenkoller (1978) und Die verrückte Geschichte der Welt (1981). Er spielte den exzentrischen griesgrämigen Ernest T. Bass in der Andy Griffith Show. Er war so populär in der Rolle, dass er nach drei Staffeln wiederkommen musste.

Morris führte 1965 in der Pilotfolge der Fernsehserie Mini-Max Regie. Auch bei den Sitcoms von Danny Thomas und Andy Griffith war er Regisseur. Nach der Regie bei Filmkomödien wie Who’s Minding the Mint? (1967), Der Mann in Mammis Bett (With Six You Get Eggroll, 1968), und Woody Allens Don’t Drink the Water (1969), führte Morris Regie in Werbespots und tauchte hier und da auf bis in die 1990er Jahre. 1972 führte er Regie bei einigen McDonalds-Werbespots und spielte die Hauptrolle Ronald McDonald, den Hamburglar, Mayor MacCheese usw.

Morris war fünf Mal verheiratet und wieder geschieden. Er starb am 21. oder 22. Mai 2005 (sein Sohn sagt am Montag, den 22.) in seinem Heim in Hollywood, Los Angeles.

Weblinks

Fairytale kdmconfig.png Profil: Morris, Howard
Namen Morris, Howie (Spitzname)
Beruf US-amerikanischer Komiker in Film und Fernsehen
Persönliche Daten
Geburtsdatum 4. September 1919
Geburtsort New York City, New York
Sterbedatum 22. Mai 2005
Sterbeort Hollywood, Los Angeles, Kalifornien


Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki