Fandom

Filmwiki

Karen Lancaume

Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Hinweis:
Das Filmwiki ist umgezogen und dieses Projekt wird nicht mehr gewartet.

Das neue Filmwiki ist nun unter http://film.wikiunity.com zu finden!

Die Betreiber des Filmwikis

Karen Lancaume (* 19. Januar 1973 nahe Lyon; † 28. Januar 2005 in Paris; auch Angel Paris, Karen Lancoume, Karen Lacoume, Karen Lancom, Carene Lancome, eigentlich Karine Bach) war eine französische Schauspielerin und Pornodarstellerin.

Karen Lancaume wuchs in der Nähe von Lyon auf. Sie machte Abitur und verließ danach das Elternhaus, um eine Werbefachschule zu besuchen. Sie heiratete einen Disc-Jockey mit Namen Franck, mit dem sie zusammen 1996 ihren ersten Porno-Film drehte. Die Ehe scheiterte später, jedoch blieb sie unter dem Pseudonym Angel Paris in der Branche tätig.

Als Karen Bach wurde sie mit dem Skandalfilm Baise-moi (Fick mich!), der den Weg zweier mordender Frauen durch Frankreich zeigte, auch außerhalb der Porno-Szene bekannt. Sie spielte dort zusammen mit Raffaëla Anderson einen Racheengel.

Am 28. Januar 2005 beging Lancaume in der Wohnung des Lebensgefährten durch Einnahme einer Überdosis Temazepam Suizid. Sie starb mit 32 Jahren in Paris.[1]

Ausgewählte Filme

Quellen

  1. Antoine de Baecque. Le geste ultime de Karen Bach - Libération (Französisch). Libération. Abgerufen am 10. August 2010.

Weblinks

Fairytale kdmconfig.png Profil: Lancaume, Karen
Platzhalter.png
Namen Bach, Karine (wirklicher Name)
Beruf französische Schauspielerin
Persönliche Daten
Geburtsdatum 19. Januar 1973
Geburtsort bei Lyon
Sterbedatum 28. Januar 2005
Sterbeort Paris



Dieser Artikel wurde aus der Wikipedia incl. aller Versionen importiert.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki