Fandom

Filmwiki

Thomas Sarbacher

Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Thomas Sarbacher 2012-02-10.JPG

Thomas Sarbacher (2012)

Thomas Sarbacher (* 25. Januar 1961 in Hamburg) ist ein deutscher Schauspieler.

Leben

Nach dem Abitur machte Thomas Sarbacher zunächst eine Banklehre, auf diese folgte ein zweieinhalbjähriges Studium in Mannheim, ehe er sich für eine Ausbildung zum Schauspieler entschloss. Er war zu diesem Zeitpunkt bereits 26 Jahre alt und wählte die Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Graz, da dort keine Altersbeschränkungen für Studienanfänger galten. Nach dem Abschluss der fast vierjährigen Ausbildung erhielt er ein Engagement bei der Bremer Shakespeare Company. Dem Ensemble gehörte er von 1990 bis 1995 an. Im Jahr darauf spielte er im Theater am Neumarkt Zürich sowie dem Stadttheater Klagenfurt. Von 1997 bis 1999 war er Mitglied des Stadttheaters Konstanz.

In dieser Zeit stand er das erste Mal für eine Fernsehproduktion vor der Kamera (1998). Unter der Regie von Sandra Nettelbeck spielte er zusammen mit unter anderen Senta Berger in der Komödie Mammamia. Nach anfänglich weiteren kleineren Auftritten in Fernsehproduktionen nahm deren Zahl jedoch stetig zu. Ab 2003/2004 schließlich wurde er mit der Rolle des Kriminalhauptkommissars Matthias Steiner in der Sat1-Fernsehserie Der Elefant – Mord verjährt nie[1] einem größeren Publikum bekannt. Bis zum Jahr 2006 wurden insgesamt 21 Episoden gesendet. Im Jahr 2006 stand er in dem für ihn ersten Kinofilm Underdogs vor der Kamera. Die Premiere des Films war im Jahr 2008, in dem ebenfalls der Film Die Welle erstmals in die Kinos kam; in ihm spielte er die Rolle des Vater Karo.

Trotz der inzwischen vielen Fernsehproduktionen (unter anderem mehrfach für die Reihe Tatort) hat Thomas Sarbacher weiterhin Theater gespielt. 2004 am Globe Theater Schwäbisch Hall, 2005 am Schauspielhaus Zürich, 2007 in Onkel Wanja von Anton Tschechow an den Hamburger Kammerspielen[2]. Im Jahre 2008 gab er im sogar theater in Zürich ein Gastspiel mit dem Text Moskva – Petuski von Wenedikt Wassiljewitsch Jerofejew; 2009 war er mit Aufzeichnungen eines Psychopathen, vom gleichen Autor verfasst, ebenfalls auf der Bühne des sogar theaters zu sehen. 2011/2012 spielt er Egon Monks Industrielandschaft mit Einzelhändlern.[3]

Thomas Sarbacher lebt mit seiner Frau und den zwei Töchtern in Zürich (Stand 2009).

Filmografie

Auszeichnungen

Sarbacher wurde für den Deutschen Fernsehpreis nominiert:

  • Im Jahr 2004 in der Kategorie Bester Schauspieler Serie für seine Darstellung des Hauptkommissar Matthias Steiner in der Fernsehserie Der Elefant – Mord verjährt nie (Sat1).
  • Im Jahr 2008 in der Kategorie Bester Schauspieler Nebenrolle für die Darstellung des Franz Burska in der Fernsehserie Bella Block, Folge: Weiße Nächte (ZDF)[4].

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Sat1-Infotext zu Der Elefant - Mord verjährt nie [1]
  2. Hamburger Abendblatt: Thomas Sarbacher: Wiedersehen mit Hamburg [2]
  3. Severin Schwendener: Chronik eines Scheiterns. In Thurgauer Zeitung vom 30. März 2012, abgerufen am 31. März 2012.
  4. Infotext zu Bella Block: Weiße Nächte [3]
Fairytale kdmconfig.png Profil: Sarbacher, Thomas
Beruf deutscher Schauspieler
Persönliche Daten
Geburtsdatum 25. Januar 1961
Geburtsort Hamburg


Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki