FANDOM


Filmdaten
Deutscher TitelWallace & Gromit: Auf der Jagd nach dem Riesenkaninchen
OriginaltitelWallace & Gromit: The Curse of the Were-Rabbit
ProduktionslandGroßbritannien
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2005
Länge85 Minuten
AltersfreigabeFSK 6
Stab
RegieNick Park, Steve Box
DrehbuchNick Park, Bob Baker, Steve Box, Mark Burton
ProduktionPeter Lord, Nick Park, Jeffrey Katzenberg
MusikJulian Nott, Hans Zimmer
KameraTristan Oliver, Dave Alex Riddett
SchnittDavid McCormick, Gregory Perler
Besetzung

Sprecher: englisch, deutsch

Peter Sallis, Peter Kirchberger
  • Lord Victor Quartermaine:
Ralph Fiennes, Benjamin Völz
  • Lady Tottington:
Helena Bonham Carter, Melanie Pukass
  • PC Mackintosh:
Peter Kay, Stefan Staudinger
  • Reverend Clement Hedges:
Nicholas Smith, Hasso Zorn
  • Miss Rindenmulch:
Liz Smith, Evelyn Meyka
  • Mister Rindenmulch:
Dicken Ashworth, Frank-Otto Schenk

Wallace & Gromit: Auf der Jagd nach dem Riesenkaninchen ist ein Animationsfilm aus dem Jahr 2005. Regie führten Nick Park und Steve Box.

Handlung

Wallace und sein treuer Hund Gromit haben in einer englischen Kleinstadt ein erfolgreiches Unternehmen mit dem Namen Anti-Pesto gegründet. Ziel des Unternehmens ist es die Gemüsegärten der Stadt vor Schädlingen ins besondere vor Kaninchen zu schützen. Auf allen Grundstücken und in allen Gewächshäusern sind daher Kaninchen-Warnsysteme installiert um sie umgehend zu alarmieren.

In diesem Jahr findet der 517. Gemüsewettbewerb statt. Dieser wird traditionsgemäß von der Familie Tottington ausgerichtet. Die ledige Lady Tottington möchte auch in diesem Jahr der Tradition gerecht werden und den Sieger mit dem größten und schönsten Exemplar einer goldenen Mohrrübe auszeichnen.

Anti-Pesto gelingt es die Kaninchen einzufangen und die Ställe zu sperren. Dort werden sie auf humane Art gepflegt. Eines Tages erhalten sie den Auftrag auch das Kaninchenproblem bei Lady Totting zu lösen. Das gelingt ihnen ohne größere Probleme und Lady Totting verliebt sich Wallace. Doch Lord Victor Quartermaine der die schöne Lady eigentlich nur wegen ihres Titels und ihres Anwesens heiraten möchte wird eifersüchtig.

Schließlich kommt Wallace auf die Idee, die Gehirne der Kaninchen zu manipulieren und baut eine Maschine mit dem er die Tiere von Gemüse auf Käse umpolen möchte. Doch in dieser Nacht geht bei diesem Experiment etwas schief. Wallace überträgt einen Teil seines Bewußtsein auf das Kaninchen und das Kaninchen überträgt ihm sein Bewußtsein.

Kurz darauf kommt es zu einer Katastrophe, während der Mondnacht kommt es zu einem Gemüsemassaker, bei dem ein riesiges Kaninchen sämtliche Gärten der Stadt angreift. Hierbei wird auch Reverend Clement Hedges in seiner Kirche angegriffen, während der den Altar für Erntedank mit frischem Gemüse dekoriert.

Am nächsten Tag, versammelt sich die ganze Stadt in der Kirche und von diesem Vorfall völlig entsetzt. Victor Quartermaine bietet an das er dieses Untier erledigen wird. Doch Lady Totting schlägt vor das Anti Pesto dieses Problem lösen soll. Sie übernehmen diesen Auftrag und stellen dem Riesenkaninchen eine erotische Falle. Allerdings werden Wallace und Gromit durch einen Zufall von einander getrennt.

Gromit gelingt es das Riesenkaninchen zu verfolgen. Zuhause treffen sie auf ein Kaninchen, dass sich weiterentwickelt hat. Dieses wird mit dem Namen Karlchen getauft und von Gromit einsperrt wurde. Allerdings findet Gromit heraus, dass sich hinter dem Monster sein guter Freund Wallace verbirgt.

Wallace ist in der Zwischenzeit zu Lady Tottington gefahren um ihr, von seinem vermeintlichen Sieg zu berichten. Um zu belohnen zeigt sie ihm ihr Gewächshaus. In diesem Augenblick beginnt die Nacht herein zubrechen und Wallace zeigt die ersten Anzeichen seiner Verwandlung. Um ihn zu schützen lockt ihn Gromit in den Wald hinaus und begegnet dort Victor Quartermaine. Dieser erlebt wie sich Wallace in das Riesenkaninchen verwandelt und bietet Reverend Hedges um Rat, dieser gibt ihm drei goldene Gewehrkugeln mit denen er das Werkaninchen töten kann.

Währenddessen zerstört das riesige Kaninchen zahlreiche Gärten der Stadt. Die Stadt ist von ihren Helden enttäuscht und so muss Lady Tottington, Lord Quartermaine mit dieser Aufgabe beauftragen. Er wird versuchen das Tier zu erschießen. Er gibt schließlich als das Kaninchen erscheint einen Schuß ab, aber verfehlt ihn. Die Stadtbewohner freuen sich schließlich, dass dieser Spuk ein Ende hat und beginnen mit den Vorbereitungen für den Wettbewerb.

Allerdings erscheint das Riesenkaninchen auf dem Wettbewerb und entführt Lady Tottington. Quartermaine versucht alles um ihm zu erledigen und es gelingt nicht wirklich. Aber in dieser Nacht stirbt das Werkaninchen und verwandelt Wallace wieder in einen Menschen zurück. Lord Quartermaine wird aus dem Umfeld von Lady Tottington verwiesen und Gromit erhält schließlich die goldene Mohrrübe für seinen wichtigen Einsatz.

Hintergrundinformationen

Große Teile der Handlung basieren auf mehreren Horrorfilmklassikern. Anti-Pesto erinnert die Zuschauer durchaus an die Ghostbusters – Die Geisterjäger. Die Szene in der das Riesenkaninchen den Turm des Anwesens von Lady Tottington erklingt ist eine Referenz King Kong und die weiße Frau. Zu anderen ist die Story des Werekaninchens der Figur des Werewolfes und Geschichte von Dr. Jekyll und Mr. Hyde sehr ähnlich. Lord Victor Quartermaine ist eine Referenz an den Allan Quatermain.

Nick Park bezeichnet diesen Film ironisch als vegetarischer Horrorfilm.

Für diesen Film wurden 40 neue Figuren erschaffen, dabei wurden fast alle Szenen mit der Stop-Motion-Technik. Hiervon die wichtigsten die Kaninchen, Karlchen, Lady Tottington und Lord Victor Quartermaine. Das Filmprojekt war sehr aufwendig und so benötigte deren Umsetzung insgesamt 5 Jahre. Die eigentlichen Dreharbeiten aber nur 18 Monate. In den Studios von Aardman Animations entstanden 30 Sets und zwei Testkulissen. Einige wenige Effekte wie verschiedene Lichteffekt und das Fell des Riesenkaninchens wurde mit dem Computer verschönert.

Vor dem Film wurde in Deutschland der Kurzfilm Die Madagascar-Pinguine in vorweihnachtlicher Mission präsentiert.

Weblinks

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki